Naturreisen in der Extremadura

Tiere und Pflanzen der Extremadura: Pflanzen


Die Extremadura liegt im mediterranen Klimabereich, daher sind Charakterarten wie Öl- und Feigenbaum oder Stein- und Korkeiche hier heimisch. Geologische und topographische Vielfalt sowie unterschiedlichste Landnutzungsformen bilden ein Mosaik an Lebenräumen und Mikroklimata die sich in der Vielfalt an Pflanzen widerspiegeln.

Dominante Baumarten sind Stein- und Korkeiche die für den wirtschaftenden Menschen mit ihren Produkten Kork, Brenn- und Bauholz, Eicheln und Weideland jahrhundertelang Lebensgrundlage waren.

In den Frühlingsmonaten, besonders in regenreicheren Jahren, entwickelt sich ab Ende Februar bis in den Mai (im Gebirge auch noch länger) eine unvorstellbare Blütenpracht. Kleine Reifrocknarzissen, Zwerg-Schwertlilien, über 20 Orchideenarten, weiße und rosafarbene Cistrosenbüsche, Schopflavendel - seitenlange Pflanzenlisten lassen sich hier in wenigen Tagen zusammenstellen!

Die Blumen- und Farbenpracht nach ausreichenden Winterniederschlägen ist spektakulär. Hunderte von Blütenpflanzenarten geben der Landschaft Farbe, je nach Gestein, Höhenlage, Exposition und Bodenfeuchte. Leider können hier nur wenige Arten gezeigt werden:

 

Pflanzen der Extremadura © PBPflanzen der Extremadura © PB

 

 

 

 

 

 

 

Wilde Pfingstrosen (Paeonia broteroi) blühen an schattigen Stellen; © RC  Pflanzen der Extremadura © PB  Pflanzen der Extremadura © PB  Wilde Pfingstros

 

 

 

 

 

 

 

Der Natternkopf überzieht riesige Flächen mit einem rot-violetten Tuch; © AFGKlatschmohn im ersten Tageslicht; © PB

 

 

 

 

 

 

 

© AFGKleinfruchtiger Affodill (Asphodelus aestivus); © PB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Purgierdolde (Thapsia villosa), ein auffälliger Doldenblütler ; © PBWilde Artischockenblüte; © PB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Echter Zungenstendel (Serapias lingua); © CFDie Portugiesische Schachblume findet sich in feuchten Wiesen; © CF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schmetterlingsorchis (Orchis papilionacea); © CF

Spiegelragwurz (Ophrys speculum); © RC

 

 

 

 

 

 

 

Herzförmiger Zungenstendel (Serapias cordigera); © RC