Naturreisen in der Extremadura

Kraniche im Winterquartier

 

Der Großteil der westeuropäischen und skandinavischen Kraniche verbringt den Winter in der Extremadura. Dort sind die Temperaturen mild und in den enormen Steineichendehesas und auf abgeernteten Reisfeldern finden sie ausreichend Nahrung.

Neben Kranichen in großer Zahl beeindrucken auch die vielen Greifvögel, Groß- und Zwergtrappen, Kiebitze, Goldregenpfeifer und zahlreichen mittel- und nordeuropäischen Enten und Singvögel die hier im Winter zu beobachten sind.

Der Nationalpark Coto Doñana ist ebenfalls im Winter besonders vogelreich da hier viele Arten mit teilweise beeindruckenden Individuenzahlen überwintern, rasten und durchziehen

22.01. - 30.01.2018


Reise-Programm

 

Bei allen Fragen und Buchungswunsch wenden Sie sich bitte direkt an mich:

Roberto Cabo
Tel. 07243 - 28 11 96 oder 0176 243 869 27

 

r.cabo@spanien-natur-reisen.de